Standölfarbe gold & silber

Auswahl zurücksetzen
Preis inkl MwSt.

Standölfarbe -gold- und -silber- sind deckende dekorative Endanstriche für das KREIDEZEIT Standölfarben System. Sie leuchten ausdrucksstark in einem silbrigen Aluminiumfarbton und einem mittleren Goldfarbton.

Artikelnummer: n.a. Kategorie:

Zur Pigmentierung der Farbe werden ausschließlich lichtechte Gold- und Silberglanzpigmente eingesetzt. Geeignet zur Verarbeitung auf Holzoberflächen, Stahl und Zink im Innen- und Außenbereich.

KREIDEZEIT Standölfarbe ist wetterfest, harzfrei, biozidfrei und diffusionsfähig. Sie blättert, platzt bzw. reißt nicht sondern wittert oberflächlich allmählich ab und ist durch einfaches Reinigen und Überstreichen renovierbar.

Zum Erzielen metallischer Zwischenfarbtöne sind Standölfarbe -gold- und -silber- beliebig miteinander mischbar.
Überstreichen alter Ölfarben und Alkydharzanstriche ist möglich jedoch unter Ausschluss einer Gewähr. Ungeeignet für Fußböden, Öfen, Heizkörper und -rohre, auf sägerauhem Holz, kunstharzbasierten Altanstrichen, sowie im Außenbereich auf waagerechten Flächen.

 

Eigenschaften

  • verarbeitungsfertig
  • schmutz- und wasserabweisend
  • deckend
  • platzt, reißt, blättert nicht
  • harzfrei, wetterfest und elastisch
  • diffusionsfähig
  • leicht Instand zu halten
  • speichel- und schweißecht nach DIN 53160
  • frei von Bioziden
  • cobalt-, blei- und bariumfrei
  • vegan

 

Volldeklaration
Leinöl, Leinölstandöl, Holzölstandöl, Balsamterpentinöl, Talkum, Kieselsäure, Mangan- und Calciumtrockner, Pigmente je nach Farbton: Goldglanzpigment, Silberglanzpigment

Bei Anwendung des Produktes ist die vollständige Produktinformation zu beachten.

Achtung! Bei mit Standölfarben getränkten Arbeitsmaterialien besteht Selbstentzündungsgefahr.

Verarbeitung
Verarbeitungs- und Trocknungstemperatur mind. 10 °C über mind. 48 Stunden.
Produkt vor der Verarbeitung gründlich aufrühren. Durch Lagerung entstandene Oxidationshaut zuvor abnehmen und nicht unterrühren. Gebinde verschiedener Chargennummern vor der Verarbeitung zusammenrühren. Das Produkt darf nicht auf Oberflächen ausgegossen werden!

Unbehandelte Untergründe reinigen und entstauben.
Standölfarbe -gold- oder -silber- dünn und gleichmäßig in einer Richtung streichen oder rollen. Wenn die Pigmente in unterschiedlicher Richtung liegen, kann es zu deutlichen Hell-/Dunkel-Unterschieden kommen.
Überstände vermeiden bzw. verstreichen. Evtl. zusammengelaufene Farbe mit ausgestrichenem Pinsel aus Ecken herausstreichen.

Folgeanstriche immer erst nach vollständiger Durchtrocknung des vorangegangenen Anstriches vornehmen.

Verdünnung
Abhängig von Temperaturen, Untergründen und Werkzeugen kann eine Verdünnung der Standöl-farbe erforderlich sein. Das Produkt kann aber nach Bedarf mit 5 – 10 % Balsamterpentinöl verdünnt werden.

Zwischenschliff
Nach Grundierung oder Zwischenanstrich kann ein Zwischenschliff erforderlich sein, wenn die Oberfläche rauh oder zu glänzend aufgetrocknet ist. z. B. durch aufgestellte Holzfasern. Zwischenschliff mit Schleifpapier (Körnung P 150 – 180) in Faserrichtung. Nach dem Schleifen gründlich entstauben.

Anstrich auf Holz

Lackierte Flächen anschleifen, entstauben und nicht grundieren.

Normalsaugende Hölzer und ausgewitterte, saugende Altanstriche auf Öl- oder Alkydharzbasis mit Grundieröl grundieren. Oberfläche nach 10 Minuten mit einem trockenen Lappen gründlich abreiben und nicht eingezogenes Öl entfernen.
Nichtsaugende Altanstriche nicht grundieren.

im Innen- und Außenbereich:

 

Anstrichaufbau auf Metall

Stahloberflächen:
Mechanisch entrosten, entfetten und entstauben.
Im Innenbereich einmal im Außenbereich zweimal mit Rostschutzfarbe vorstreichen.

Im trockenen Innenbereich kann auf Grundanstriche mit Rostschutzfarbe verzichtet werden.

Zink im Außenbereich:
Mind. 1 Jahr abwittern lassen, Oxidschicht mit Seifenwasser und Scheuerschwamm abwaschen (kei-ne Stahlwolle!)

  • 1-2 Endanstriche mit Standölfarbe -gold- oder -silber-

Trockenzeit
Trocken und überarbeitbar bei 20 °C und 60 % rel. Luftfeuchte nach ca. 24 Stunden.

Geeignete Werkzeuge
hochwertige Lackier- und Ringpinsel, kurzflorige Lackwalzen. Produkt nicht spritzen.

Reinigung der Werkzeuge
Sofort nach Gebrauch mit Balsamterpentinöl und anschließend mit Oliven Pflegeseife oder Korfu Seife nachwaschen.

Produktinformation Standölfarbe gold & silber

Sicherheitsdatenblatt Standölfarbe

Tipp für Fenster und Türen
Frühestens 24 Stunden nach dem letzten Farbauftrag dürfen Fenster und Türen zum ersten Mal geschlossen werden. Dazu die Falzen mit KREIDEZEIT Talkum (Art. 997) abreiben. Dieses verhindert das Verkleben der neuen Anstriche.

Standölfarbe -gold- und -silber- beliebig miteinander mischbar.
Nicht mit Pigmenten abtönen.

Farbkarte Standölfarbe

Die Online-Farbkarten dienen ausschließlich der groben Orientierung.
Wir möchten darauf hinweisen, dass die Farbtöne durch verschiedene Monitore und deren Einstellungen nicht immer korrekt dargestellt werden können. Gleiches gilt auch für selbst erstellte Ausdrucke dieser Farbtöne. Um einen besseren, bzw. originalgetreuen Eindruck von unseren Farben zu bekommen, empfehlen wir den Erwerb unserer Farbkarten mit original Aufstrichen oder unseren gedruckten, kostenlosen Flyer.

Wir empfehlen Ihnen, unsere Produkte über einen lokalen Händler in Ihrer Region zu beziehen.
Dieser hält Anschauungsmuster und Farbkarten für Sie bereit und bietet Ihnen eine kompetente Fachberatung.

Zur Händlersuche

 
Ist kein Händler in Ihrer Region, können Sie gerne direkt bei uns bestellen. Tel. 05060 – 6080650 oder info@kreidezeit.de