Harzöl

Gebindegröße 1 l
Reichweite -
Verbrauch pro m² -
Genauer Verbrauch ist am Objekt zu ermitteln.
25,90
Preis inkl MwSt.

Spezialgrundierung für sehr stark saugende Hölzer, insbesondere Hirnhölzer, Balkenköpfe, Schnittkanten im Innen- und Außenbereich. Zur späteren Überarbeitung mit KREIDEZEIT Holzlasur und Standölfarbe. Auch geeignet als Rohstoff für das Anmischen von Öllasuren und Öllacken nach eigenen Rezepturen.

KREIDEZEIT Harzöl besteht aus Kolophoniumglycerinester gelöst in Balsamterpentinöl. Kolophonium ist in unseren Breiten das traditionell für die Naturfarbenherstellung gebräuchliche Harz. Es wird aus lebenden Kiefern gewonnen und zählt zu den rezenten, nachwachsenden Rohstoffen. Eine große Kiefer liefert, wenn sie professionell angezapft wird, jährlich bis zu 4 kg Harz. Das Harz kann in dieser Menge in bis zu zehn aufeinanderfolgenden Jahren gewonnen werden. Durch Destillation wird das Harz in das flüchtige Balsamterpentinöl und den zurückbleibenden Festbestandteil Kolophonium getrennt. Um die Eigenschaften des Kolophoniums (Wasserfestigkeit, Härte) zu verbessern, wird es mit Glyzerin verkocht.

 

Eigenschaften

  • sehr gut wasserfest
  • schnelltrocknend
  • trocknet rein physikalisch durch Verdunstung des Lösemittels
  • stark saugfähigkeitsreduzierend
  • lösemittelhaltig, sehr ergiebig
  • transparent, honigtönend, anfeuernd
  • cobalt-, blei- und bariumfrei
  • vegan

 

Volldeklaration

Balsamterpentinöl, Kolophoniumglycerinester (ca. 40%)

 

Bei Anwendung des Produktes ist die vollständige Produktinformation zu beachten.

Achtung! Bei mit diesem Produkt getränkten Arbeitsmaterialien besteht Selbstentzündungsgefahr.

Verarbeitung
Harzgallen und Altanstriche auf Kunstharzbasis entfernen. Neue und verwitterte Hölzer schleifen (Körnung P 80 – 100), Kanten runden. Nicht feiner schleifen da das Holz sonst verdichtet wird und nicht genug Öl aufnehmen könnte. Neue, glatte, gehobelte oder fein vorgeschliffene Hölzer besser durch Schleifen „öffnen“. Nach dem Schleifen gründlich entstauben.
Saugende Schnittkanten und Hirnholzbereiche satt mit Harzöl tränken und mind. 24 Stunden trocknen lassen.

Folgeanstrich
Im Außenbereich muss Harzöl mit KREIDEZEIT Holzlasur oder Standölfarbe überstrichen werden.

Trockenzeit
Staubtrocken nach ca. 8 Stunden. Trocken, schleifbar und überarbeitbar bei 20 °C und 60 % rel. Luftfeuchte nach ca. 24 Stunden. Hohe Luftfeuchtigkeit und Kälte verlängern die Trockenzeit wesentlich.

Geeignete Werkzeuge
Lackierpinsel / Flächenstreicher

Reinigung der Werkzeuge
Sofort nach Gebrauch mit Balsamterpentinöl und anschließend mit Oliven Pflegeseife oder Korfu Seife nachwaschen.

Produktinformation Harzöl

Sicherheitsdatenblatt Harzöl

Wir empfehlen Ihnen, unsere Produkte über einen lokalen Händler in Ihrer Region zu beziehen.
Dieser hält Anschauungsmuster und Farbkarten für Sie bereit und bietet Ihnen eine kompetente Fachberatung.

Zur Händlersuche

 
Ist kein Händler in Ihrer Region, können Sie gerne direkt bei uns bestellen. Tel. 05060 – 6080650 oder info@kreidezeit.de